Wissenswertes über Bestattungen in unserer Gemeinde

Wenn ein Menschenleben zu Ende geht, werden Aussegnungen und Trauerfeiern durchgeführt. 

Wenn ein Mensch gerade verstorben ist, ist es möglich mit dem engsten Angehörigenkreis eine Aussegnungs- bzw. Abschiedssegenszeremonie durchzuführen. Hierbei wird in der Regel am Sterbebett gemeinsam gebetet und der verstorbene Mensch gesegnet. Dies schafft für Angehörige die Möglichkeit des Bewussten Abschiednehmens. Die seelsorgerliche Begleitung ist hierbei häufig sehr hilfreich.

Kirchliche Trauerfeiern mit Geistlichen sind – im Gegensatz zu Trauerfeiern, die von Trauerrednern geleitet werden – kostenlos. Gleichzeitig sind sie unbezahlbar, da eine seelsorgerliche Begleitung, bereits vor der Beisetzung und auch über die Trauerfeier hinaus möglich ist.

Die kirchliche Trauerfeier hat immer sowohl eine Perspektive auf das Leben des Verstorben, als auch  eine, über den Tod hinaus auf die Auferstehung und die Ewigkeit bei Gott.

Christopher Markutzik

Christopher Markutzik

Pfarrer